Kontakt
Leistungen

Unsere Besonderheiten

Die Behandlungsqualität ist entscheidend für den Zahnerhalt

Die Wurzelkanalbehandlung ist in vergangenen Jahren wesentlich effektiver und besser geworden, dadurch jedoch auch aufwendiger. Aber: Die Qualität der Behandlung ist extrem wichtig für die Erfolgsprognose und damit für den Erhalt Ihres Zahnes.

Neben fundiertem Fachwissen des Zahnarztes sind bei einer Wurzelkanalbehandlung besondere Verfahren und Präzision auf kleinstem Raum erforderlich – denn die Wurzelkanäle eines Zahnes sind oftmals sehr fein, gekrümmt und verästelt. Unsere Praxis verfügt über das entsprechende Know-how und setzt besondere technische Hilfsmittel und Verfahren ein. So können wir so manchen Zahn erhalten, der sonst entfernt werden müsste.

Unsere qualitätssteigernden Methoden für die erfolgreiche Behandlung:

  • Wir verwenden ein Operationsmikroskop zum besseren Auffinden feiner Wurzelkanäle und für präziseres Arbeiten.
  • Der Zahn wird mit Kofferdam (einem medizinischen Spanntuch) vom Mundraum isoliert. Das sorgt für eine möglichst bakterienfreie Behandlungsumgebung und verhindert, dass Sie Spüllösungen verschlucken könnten.
  • Der Zahn wird mit Kofferdam (einem medizinischen Spanntuch) vom Mundraum isoliert. Das sorgt für eine möglichst bakterienfreie Behandlungsumgebung und verhindert, dass Sie Spüllösungen verschlucken könnten.
  • Die elektrometrische Wurzellängenbestimmung dient der genauen Ermittlung der Länge der Wurzelkanäle. Gleichzeitig ersparen wir Ihnen damit einen Teil der notwendigen Röntgenaufnahmen.
  • Mithilfe der maschinellen Aufbereitung mit hochflexiblen Nickel-Titan-Feilen gelingt es, selbst schwierig gekrümmte Wurzelkanäle effizient zu behandeln.
  • Mithilfe einer ultraschallaktivierten Spülung können Bakterien und Gewebereste besonders gründlich aus den Wurzelkanälen entfernt werden.
  • Die thermoplastische Wurzelfüllmethode ("warme Wurzelfülltechnik") dient der möglichst vollständigen, bakteriendichten Füllung der Kanäle.

Vorteile durch das Operationsmikroskop

Vor allem der Einsatz eines Operationsmikroskops spielt eine große Rolle für die Qualität der Behandlung. Seine starke optische Vergrößerung und optimale Ausleuchtung ermöglichen es, auch feine Strukturen der Kanäle zu erkennen und zu behandeln. Verbleiben zum Beispiel Bakterien in feinen Seitenästen von Kanälen, könnten diese auch noch lange Zeit nach der Behandlung zu einer erneuten Entzündung führen. Dann wäre eine weitere Behandlung erforderlich.

Die Vorteile unserer Vorgehensweise erläutern wir Ihnen gern persönlich. Vereinbaren Sie einen Termin.